Ivan Antonic und sein Akkordeon – eine höchst einfühlsame und virtuose Liaison!

Die Liste der musikalischen Erfolge und Auszeichnungen von Ivan Antonić (29) ist lang und weist auch über die Grenzen seines Heimatlandes Serbien hinaus, wo er sich zahlreiche erste Wettbewerbspreise erspielte. 2004 bekam er beim CoupeMondiale im französischen Pontarlier einen Platz unter den drei besten Akkordeonisten, die dort, will man den Titel des Wettbewerbs wörtlich nehmen, um den Weltmeistertitel eiferten. Er ist Absolvent der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar, wo er sein Musiklehrer – Diplom ablegte und außerdem bei Prof. Ivan Koval im Profil Kammermusik reüssierte. Darüber hinaus nahm er erfolgreich an diversen Meisterkursen teil, so unter anderem bei Peter Gerter, Yuri Shuskin, Mika Vairinen, Teodoro Anzellotti und Hugo Noth.

Ivan Antonic ist nicht nur ein virtuoser Meister auf seinem eigenen Instrument, er ist außerdem ein enthusiastischer Lehrmeister. Als Dirigent und Lehrer des Akkordeon-Spielrings in Erbach gelingt es ihm derzeit Jung und Alt mit großer Spielfreude zusammenzuführen und zu begeistern.

Sein eigenes musikalisches Spektrum ist groß und reicht vom Barock bis zur Moderne, von der Folklore zum Chanson, von Piazzolla bis Janáček .

 

zurück zur Übersicht


Alle Flugfische

Ivan Antonic
Ursula Frühe
Silke Knäpper
Uwe Nepomutzki
Karin Probst
Gudrun Roth
Peter Antony Siegel
Bernd Weltin